Griechen betrachteten im 19. Jahrhundert Makedonier als ausländischen Besatzer

Anna Triandafyllidou berichtet uns das was offensichtlich erscheint wenn man die jüngere griechische Geschichtsschreibung betrachtet. Makedonien wurde erst spät in die griechische Geschichte von den Griechen selbst miteinbezogen. Früher galt die Sichtweise die schon die antiken Griechen über die Makedonier hatten, sie sahen Makedonien nicht als Teil der griechischen Welt an, ganz im Gegensatz zur heutigen modernen Historienkonstruierung der Griechen.

Zitat:

"As recently as the 19th century the official view of Greek history was that 'the Greek Penisula had been struggling for independence from foreign domination ever since the ancient Greeks had been conquered by the Macedonian armies in 338 BC'".


(Anna Triandafyllidou, "National identity and the Other", Ethnic and Racial Studies, Vol 21, No 4, July 1998) Seiten 593-612

Anna Triandafyllidou
http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/014198798329784