Muenzgeschichte.ch - Wem gehört Makedonien?

Wem gehört Makedonien?

Die griechische Nationalgeschichte orientiert sich an Alexander als einer mythischen Figur des Antiken Griechenland. Da Alexander Makedone war, nimmt der griechische Nationalismus auch Makedonien für sich in Anspruch und verweigert der Republik Mazedonien hartnäckig diese Bezeichnung. Die Ironie daran: Die antiken Makedonen galten den Griechen als nichtgriechische Barbaren; weite Teile des heutigen griechischen Makedoniens kamen erst nach den Balkankriegen 1911–1912 zu Griechenland.

Weiterlesen: Muenzgeschichte.ch - Wem gehört Makedonien?

Die Grenzen des Antiken Griechenland aus Sicht der Griechen - was ist mit Makedonien?

Ein kleiner chronologischer Abriss und ein paar Gedanken über die Sichtweise der Griechen über Makedonien. Grob angefangen von den Antiken Griechen, mehr jedoch über die Griechen des jungen gegründeten Königreiches und etwas über die jetzigen Moderne Griechen.

Wenn man die Grenzen des Antiken Griechenlands definieren will, sollte man zuerst folgendes beachten:

Das das antike Hellás oder auch die römische Provinz Achaia keineswegs mit dem Gebiet des modernen Staates Griechenland koinzidieren.

Weiterlesen: Die Grenzen des Antiken Griechenland aus Sicht der Griechen - was ist mit Makedonien?

Οι δέκα μύθοι του «Σκοπιανού»

ΕΤΣΙ «ΦΤΙΑΧΤΗΚΕ» Η ΚΟΙΝΗ ΓΝΩΜΗ
Οι δέκα μύθοι του «Σκοπιανού»
 
Τα 'παμε τόσες φορές, που σε λίγο θα τα πιστέψουμε κι οι ίδιοι. Για την εθνική προπαγάνδα περί Μακεδονικού ο λόγος, που ανασύρεται πάλι από τα χρονοντούλαπα για να στηρίξει την πολιτική αμηχανία των δεκαπέντε τελευταίων χρόνων.
Δώδεκα χρόνια μετά την κυνική προφητεία του Κων/νου Μητσοτάκη για τις αντοχές του εθνικού μας μνημονικού, το «Σκοπιανό» επανεμφανίζεται στον πολιτικό ορίζοντα της χώρας. 

Macedonia allows foreign scholars to distort the history - Why is Keith Brown falsifying facts?

  
Maria Pandevska is a professor at the “Ss. Cyril and Methodius” Unversity at the Institute of National History. She is the current Head of the Department of the History of the Macedonian Revival and National-liberation Movement in the 19th and 20th Century at the Institute. Her research interest is Balkan political history and her works (books and articles) are published in Macedonian, as well as in English.

100 Jahre "Frieden von Bukarest"

Im Angesicht des 100-jährigen "Jubiläum" des Vertrages von Bukarest, auch als s.g. Friedensvertrag von Bukarest bezeichnet, der am 10. August 1913 unterschrieben wurde, möchten wir auf unserem Blog eine kleine Reihe starten: 100 Jahre "Frieden von Bukarest"
 
Dieser Vertrag besiegelte Makedoniens territoriale Teilung, ein Umstand den die Staaten die von dem Vertrag profitierten noch bis heute, man muss es konkret sagen, leugnen.

Weiterlesen: 100 Jahre "Frieden von Bukarest"